VPN mit DS-Lite Anschluss

Hier ensteht eine Dokumentation über den VPN Zugriff auf ein Heimnetzwerk, welches einen DS – Lite Kabelanschluss besitzt.

Ausgangsproblematik

Nach der Umstellung meiner 100k zu einer 500k Leitung nahm mir Vodafone meine IPv4 Adresse weg und schaltete mich auf DS – Lite Anschluss um. Was an sich kein Problem ist. Wäre da nicht der Zugriff von außen welcher nun nur noch über IPv6 funktioniert.

Mehr Probleme

  • PiVPN lässt keine IPv6 Konfiguration zu -> OpenVPN Installation notwendig
  • OpenVPN Konfiguration für IPv6
  • Übersetzung der Anfragen von IPv4 auf IPv6
    • 6tunnel -> vServer in Netz mit IPv4 u. IPv6
      • VPN Konfiguration für 6tunnel
  • DynDNS -> Was muss ich angeben? Das IPv6 Präfix? Die ganze IPv6?
    • Brauche ich vielleicht gar keine DynDNS?
    • Wie lange ist meine IPv6 beständig?
    • Muss ich meinen 6tunnel Server manuell über eine neue IPv6 informieren?
  • Welche Freigaben muss ich in der Fritzbox einrichten?
    • Brauch ich noch Portforwarding oder kann ich einfach eine Freigabe für den Host Anteil der IPv6 freigeben und das Gerät ist direkt im Netz erreichbar?

Lösungsansatz

Beim Recherchieren bin ich auf folgende Website gestoßen:

http://www.thomas–schaefer.de/openvpn-fuer-altlasten.html

Zusätzlich dazu habe ich Herrn Schäfer nochmal persönlich kontaktiert um einige Fragen und Unklarheiten zu klären. Folgende Lösungen haben sich daraus ergeben:

Projekt wurde auf Eis gelegt, da ich von Vodafone wieder eine IPv4 Adresse bekommen habe. (Y)